Forst Dr. Daniel Müller MK

Dr. Daniel Müller stellt Michaela Kaniber das Naturschutzkonzept der Bayerischen Staatsforsten vor.

 

Bayerische Staatsforsten wichtiger Partner beim Erhalt von Arbeitsplätzen und Wertschöpfung

 

Berchtesgaden/Bad Reichenhall. „Mit den Staatsforsten haben wir einen wichtigen Partner zur langfristigen Erhaltung von Arbeitsplätzen und Wertschöpfung in der Region", würdigt Stimmkreisabgeordnete Michaela Kaniber die Arbeit des Forstbetriebes Berchtesgaden. Besonders erfreut zeigte sie sich nach einem In-formationsgespräch mit Forstbetriebsleiter Dr. Daniel Müller über den neu ge-schaffenen Ausbildungsplatz für Büromanagement.

 

„Die Ansprüche an den Bayerischen Staatswald und damit an die Staatsforsten sind vielfältig und häufig widersprüchlich", erklärt Dr. Müller. Verlangt würden ei-nerseits Wildnis und Naturschutz, aber auch Wege zur Erholung und Schutz des Menschen vor Naturgefahren. Dies fordert den Staatsforsten einen oft schwierigen Spagat ab, der "mit hohem Verantwortungsbewusstsein und beachtlichen Leistungen" von den Staatsforsten zum Wohl der Gesellschaft bewältigt würde.

 

Neben den Fortschritten bei der Schutzwaldpflege, den Erfolgen bei der "Tannenoffensive" und der zuverlässigen Bereitstellung von nachhaltigem Holz konnten im vergangenen Jahr auch mehrere Denkmalschutzprojekte realisiert werden.
Als ein Beispiel sei das neue Schindeldach der Wachterlhütte in der Gemeinde Ramsau erwähnt; weitere Projekte finden sich auf der Internetseite des Forstbetriebs.

 

Zum Wohl des Waldes und der heimischen Tierwelt kooperiert der Forstbetrieb Berchtesgaden mit den Jägern der Region und dem Landesbund für Vogelschutz. So soll beispielsweise das kürzlich ins Leben gerufene "Birkwild-Projekt" durch eine jährlich durchgeführte Zählung der Hähne und Hennen während der Frühjahrsbalz die Entwicklung der Bestände des sensiblen Rauhfußhuhns aufzeigen. Darüber hinaus verspricht sich Dr. Müller Informationen über die Auswirkungen der bisherigen Maßnahmen zur Lebensraumverbesserung des in Deutschland streng geschützten Birkwildes.

 

„Im vergangenen Jahr haben wir als innovativen Service das "Brennholzportal" der Bayerischen Staatsforsten geschaffen", berichtet Dr. Müller weiter. Auf diesem Weg können sich die Bürger ofenfertiges und in der Region nachhaltig geerntetes Brennholz direkt nach Hause liefern lassen. „Diese vorbildliche Bewirtschaftung des Staatswaldes beweist, dass die Natur bei den Staatsforsten in guten Händen ist", so die Angeordnete.